Schärfere Corana-Schutz-Regelungen für Detmold

Samstag, 24. Oktober 2020

Detmold - In der Detmolder Fußgängerzone muss an Samstagen eine Maske getragen werden, ab 23 Uhr gilt in der Gastronomie die Sperrstunde und Gruppen dürfen maximal fünf Personen stark sein oder aus zwei verschiedenen Haushalten kommen. Diese Regelungen gelten ab Sa

Detmold. Die Pandemie-Lage hat sich in Lippe verschärft. Der hiesige Inzidenzwert ist auf über 50 gestiegen und der Kreis Lippe hat gemäß der Coronaschutzverordnung die Gefährdungsstufe 2 festgelegt. Für die Detmolderinnen und Detmolder hat das unter anderem Auswirkungen in der Fußgängerzone. Dort ist künftig an Samstagen ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Außerdem gilt eine neue Regelung zur Sperrstunde in der Gastronomie, diese gilt jetzt bereits ab 23 Uhr.
Ferner gilt eine Beschränkung bei der Größe von Gruppen im öffentlichen Raum. Es dürfen maximal fünf Personen gemeinsam unterwegs sein. Diese Personenzahl gilt nicht bei Familien (Verwandten in gerader Linie, Geschwister, Ehepartner, Lebenspartner) oder – unabhängig vom Verwandtschaftsverhältnis – Personen aus maximal zwei verschiedenen Haushalten.
Die Stadt Detmold wird die Durchsetzung dieser Regelungen durch verstärkte Kontrollen sicherstellen.

Quelle: Stadt Detmold
zurück
Wichtig: Alle Angaben auf owl-inside.de (insbesondere Newsbeiträge und Veranstaltungen) sind ohne Gewähr und können sich zwischenzeitlich geändert haben.
Veranstaltungen können verlegt oder abgesagt worden sein. Für verbindliche Informationen kontaktieren Sie bitte den Veranstalter.