Nachhaltiges Wohnquartier am Stahler Lenteweg

Mittwoch, 11. November 2020

Stahle - Stadt Höxter und HAWK Holzminden stellen alternative Projektansätze vor

Vor den Hintergründen des dringenden Bauflächenbedarfs in Stahle und des fortschreitenden Klimawandels möchte die Stadt Höxter in Zusammenarbeit mit der HAWK Holzminden südlich des Friedhofs am Stahler Lenteweg neue Wohnbauflächen für nachhaltige Wohnformen zur Verfügung stellen. Das zentral gelegene Wohnquartier soll besonders zukunftsweisend entwickelt werden. Als nachhaltiger Ansatz wird angestrebt: Ökologische Qualität durch die verwendeten Materialien und reduzierte Flächenversiegelung sowie Energieeffizienz durch innovative und sparsame Technik. Dazu kommt eine möglichst an jede Lebenssituation anpassbare Gebäudenutzung.

Hierzu haben sich Studierende des Bachelor-Studiengangs „Green Building“ sowie des Master-Studiengangs „Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen“ der Hochschule für angewandte Wissenschaften und Kunst (HAWK) im letzten Semester eindringlich Gedanken gemacht. Es wurde ein weites Spektrum an Ideen entwickelt, welches der Öffentlichkeit coronabedingt nun im Rahmen einer digitalen Infoveranstaltung am Donnerstag, 26. November um 18.00 Uhr vorgestellt werden soll. Es handelt sich dabei um studentische Ideen, die im weiteren Prozess als Ansätze dienen sollen. Darüber hinaus wird ein seitens der Hochschule erarbeiteter Standard zum nachhaltigen Wohngebäude-Neubau (NativPlus-Haus) vorgestellt.

Infos zur digitalen Veranstaltung:
- Die Infoveranstaltung wird digital über die Plattform WebEx durchgeführt.
- Eine vorherige Installation von Software ist nicht notwendig.
- Interessierte senden bitte eine E-Mail mit ihrer Mailadresse an Thomas Schwingel, Leiter der Abteilung für Planung und Umwelt der Stadt Höxter: t.schwingel@hoexter.de.
- In der Woche des Termins erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Mail mit den Zugangsdaten zur Veranstaltung.
- Ab 17.30 Uhr wird die Einwahl möglich sein, um gegebenenfalls technische Probleme noch beheben zu können.
Es wird zunächst eine Einführung seitens der Stadt Höxter geben. Im Nachgang stellen die Professoren der HAWK die Projektergebnisse vor. Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben bereits während der Vorstellung die Möglichkeit, Fragen über den Chat an die Professoren zu stellen, die dann gebündelt beantwortet werden. Auch Fragen an die Stadt werden gesammelt und im Nachgang soweit wie möglich beantwortet.
Quelle: Stadt Höxter
zurück
Wichtig: Alle Angaben auf owl-inside.de (insbesondere Newsbeiträge und Veranstaltungen) sind ohne Gewähr und können sich zwischenzeitlich geändert haben.
Veranstaltungen können verlegt oder abgesagt worden sein. Für verbindliche Informationen kontaktieren Sie bitte den Veranstalter.